3D-Technologie

3D Systems Corp - 3,39$ -2,51 %
ANSYS - 325,76$ -0,32 %
Autodesk 3 214,89$ -5,85 %
BICO GROUP AK B O.N. - 3,81€ 5,96 %
DASSAULT SYS SE INH.EO0,1 - 38,26€ -1,48 %
Desktop Metal - 0,86$ 1,33 %
GROUPE GORGE SA IN.EO 1 - 23,88€ 1,81 %
Hewlett Packard Enterprise Company 1 17,04$ -0,57 %
Jabil 5 129,81$ -1,69 %
Materialise NV - 4,88$ -0,03 %
MGI DIGITAL GR.T.INH.EO 1 - 18,63€ 0,16 %
Proto Labs - 31,21$ -0,65 %
PTC 1 177,41$ -0,75 %
Stratasys Ltd 1 9,78$ -1,82 %
TEKNA HOLDING AS NK 2 - 0,47€ -13,10 %
Unity Software - 23,74$ -0,85 %
VICTREX PLC LS-,01 - £12,67 2,05 %
3D-Technologie

Der Begriff 3D-Druck beschreibt ein Fertigungsverfahren, bei dem dreidimensionale Werkstoffe und Produkte durch das schichtweise Aufbringen von Materialien hergestellt werden. Durch den Vorgang lassen sich komplexe Werkstücke auf Basis von vorgegebenen CAD-Grafiken herstellen. Gegenüber Spritzgussverfahren oder anderen herkömmlichen Herstellungsprozessen hat der 3D-Druck den Vorteil, dass man beim Fertigungsprozess nahezu ohne Materialverlust und ohne aufwändige Zwischenschritte, wie die Herstellung von Gussformen, auskommt. Für den Fertigungsprozess im Bereich 3D-Druck werden vor allem Polymere, Kunstharze, Kunststoffe, Keramik, aber auch Metalle verwendet. Aktuell existieren verschiedene 3D-Druckverfahren, wie etwa Lasersintering, Electronic Beam Melting, Stereolithographie oder Digital Light Processing, wobei der Einsatz dieser Verfahren meist durch das jeweils verwendete Grundmaterial vorgegeben wird. Anwendung findet das 3D-Druckverfahren mittlerweile in vielen Bereichen der industriellen Fertigung. So werden diese additiven Produktionsverfahren unter anderem zur Herstellung von Flugzeugteilen, medizinischen Implantaten, Plastikteilen oder Komponenten für die Automobilindustrie verwendet. Zu den führenden 3D-Druckherstellern zählen unter anderem 3D Systems und Stratasys, die sowohl den Konsumenten als auch den industriellen Bereich abdecken. Führender Hersteller im Bereich Metalldruck ist unter anderem Arcam.