dpa-AFX Compact

Devisen: Eurokurs stabil bei 1,05 US-Dollar

08.12.2022
um 13:02 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro hat sich am Donnerstag kaum verändert. Am Mittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,0508 US-Dollar gehandelt. Sie kostete damit so viel wie am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,0529 Dollar festgesetzt.

Der Handel verlief am Vormittag ruhig und der Euro bewegte sich in einer engen Bandbreite. In der Eurozone wurden keine wichtigen Daten veröffentlicht. Es wird allerdings noch eine Rede der EZB-Präsidentin Christine Lagarde erwartet. Lagarde hat die letzte Gelegenheit, etwas zum Thema Geldpolitik zu sagen, bevor die sogenannte Schweigephase vor der Ratssitzung in der kommenden Woche einsetzt.

Der Euro profitierte zuletzt laut Commerzbank-Devisenexperte Ulrich Leuchtmann von der Entspannung am Energiemarkt. So habe sich das für Europa wichtige Rohöl der Nordseesorte Brent zuletzt deutlich verbilligt. Auch die Gaspreise seien nicht mehr so extrem hoch wie im Verlauf des Jahres. "Daher gibt es auch Raum für eine weitere Erholung des Euro", sagte Leuchtmann.

In den USA stehen am Nachmittag die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe auf dem Kalender. Die US-Notenbank orientiert sich bei ihrer Geldpolitik auch stark am Arbeitsmarkt. Der US-Arbeitsmarkt zeigte sich zuletzt sehr robust. Die Knappheit an Arbeitskräften treibt die Löhne und sorgt so für Inflationsdruck./jsl/jkr/jha/

DB - EUR/USD

WKN 965275 ISIN EU0009652759