dpa-AFX Compact

EQS-News: GFT wÀchst stabil in weiterhin schwierigem Umfeld (deutsch)

09.11.2023
um 07:30 Uhr

GFT wÀchst stabil in weiterhin schwierigem Umfeld

^
EQS-News: GFT Technologies SE / Schlagwort(e):
9-Monatszahlen/Quartals-/Zwischenmitteilung
GFT wÀchst stabil in weiterhin schwierigem Umfeld

09.11.2023 / 07:30 CET/CEST
FĂŒr den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

GFT wÀchst stabil in weiterhin schwierigem Umfeld
Überdurchschnittliches Wachstum in Europa, GeschĂ€ft in Brasilien zieht an,
Gewinnmargen im dritten Quartal deutlich gesteigert

* Stabiles Umsatzwachstum von 10 Prozent in den ersten neun Monaten 2023

* GeschĂ€ft in Europa wĂ€chst ĂŒberdurchschnittlich um 22 Prozent

* KI-Nachfrage nach Launch von GFT AI.DA Marketplace erhöht

* Upgrade EcoVadis Nachhaltigkeits-Rating von Bronze auf Silber

* Umsatzprognose fĂŒr 2023 leicht angepasst auf 800-810 Mio. Euro (zuvor
810-820 Mio. Euro) und Ergebnisziele bestÀtigt

Stuttgart, 09. November 2023 - Der Digitalisierungskonzern GFT Technologies
SE (GFT) setzt auch im dritten Quartal 2023 trotz des weiterhin schwierigen
Marktumfelds sein stabiles Wachstum fort: Der Konzernumsatz in den ersten
neun Monaten lag um 10 Prozent ĂŒber dem Vorjahreswert. Besonders positiv
entwickelten sich die GeschÀfte in Europa mit einem Plus von 22 Prozent, und
auch der grĂ¶ĂŸte Markt Brasilien hat sich stabilisiert. Zudem stieg das
bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (bereinigtes EBIT) um 7 Prozent;
ohne WĂ€hrungseffekte erzielte GFT ein operatives Ergebniswachstum von 14
Prozent. Um den fortwÀhrenden Marktunsicherheiten und der damit verbundenen
aktuellen InvestitionszurĂŒckhaltung bei Kunden Rechnung zu tragen, hat das
Unternehmen die Umsatzprognose fĂŒr das laufende GeschĂ€ftsjahr leicht
angepasst. Die Ergebnisziele bleiben unverÀndert.

"Unsere Kunden wissen, dass eine gelungene digitale Transformation die
Voraussetzung fĂŒr ihren langfristigen Erfolg ist. Dabei setzen sie auf uns
als Partner," sagte GFT CEO Marika Lulay. "Deshalb konnten wir auch im
dritten Quartal schneller wachsen als der Markt, ohne unsere Margen zu
beeintrĂ€chtigen. Die aktuelle geopolitische Situation bringt zwar grĂ¶ĂŸere
Unsicherheit mit sich, doch wir erwarten auch weiterhin solides Wachstum. Zu
den positiven Zeichen gehört, dass sich die GeschĂ€fte in unserem grĂ¶ĂŸten
Markt Brasilien stabilisieren. Außerdem sehen wir weltweit eine ansteigende
Nachfrage nach unseren KI-Lösungen, die wir im GFT AI.DA Marketplace
gebĂŒndelt haben."

Der GFT Konzern erzielte in den ersten neun Monaten 2023 einen Umsatz von
594,61 Mio. Euro. Damit ĂŒbertraf das Unternehmen den Vorjahreswert von
541,91 Mio. Euro um 10 Prozent. WÀhrend die UmsÀtze im VersicherungsgeschÀft
leicht zurĂŒckgingen (-1%) entwickelte sich das GeschĂ€ft in den anderen
Sektoren weiterhin sehr positiv. Im Banking-Sektor erzielte GFT ein Wachstum
von 12 Prozent und im Sektor Industrie & Sonstige wuchs der Umsatz sogar um
15 Prozent.

Überproportionales Wachstum in Europa, Brasilien mit positivem Trend im
dritten Quartal

Im Segment Continental Europe wuchs der Umsatz von GFT um 22 Prozent. In
Deutschland lag der Umsatz um 55 Prozent ĂŒber dem der ersten neun Monate
2022. Bereinigt um die Akquisition der targens GmbH im April dieses Jahres
betrÀgt das organische Segmentwachstum 11 Prozent.

Im Segment Americas, UK & APAC stieg der Umsatz gegenĂŒber dem
Vorjahreszeitraum um 3 Prozent. In den USA verzeichnete GFT ein
Umsatzwachstum von 15 Prozent, in Mexiko sogar von 46 Prozent. Die
dynamische Entwicklung resultiert besonders aus der hohen Nachfrage nach
komplexen Modernisierungs- und Transformationsprojekten in der
Finanzbranche.

Ergebnis weiter gewachsen

Die Ergebniskennzahlen konnten gegenĂŒber den ersten neun Monaten 2022
ebenfalls verbessert werden. Das bereinigte EBIT stieg gegenĂŒber dem
Vorjahreszeitraum um 7 Prozent auf 52,14 Mio. Euro (9M 2022: 48,56 Mio.
Euro). Trotz Belastungen aus erforderlichen KapazitÀtsanpassungen stieg das
bereinigte EBIT exklusive der WĂ€hrungseffekte um 14 Prozent. Die bereinigte
EBIT-Marge betrug in den ersten neun Monaten 8,8 Prozent (9M 2022: 9,0
Prozent). Im dritten Quartal 2023 stieg die operative Gewinnmarge gegenĂŒber
dem zweiten Quartal 2023 um knapp 3 Prozentpunkte auf 10,3 Prozent. Diese
deutliche Verbesserung resultiert im Wesentlichen aus einer erhöhten
Auslastungsrate. Das EBT erhöhte sich gegenĂŒber dem Vorjahreszeitraum um 3
Prozent auf 49,38 Mio. Euro (9M 2022: 47,91 Mio. Euro).

Zum 30. September 2023 beschÀftigte der Konzern insgesamt 9.089
Vollzeitmitarbeiter und
-mitarbeiterinnen (FTE). Das entspricht einem Anstieg von 3 Prozent
gegenĂŒber 8.842 FTE zum Jahresende 2022.

Finanzielle StabilitÀt und FlexibilitÀt bleiben trotz targens-Erwerb
erhalten

Der operative Cashflow ging gegenĂŒber dem Vorjahreszeitraum auf 13,17 Mio.
Euro zurĂŒck (9M 2022: 22,91 Mio. Euro), im Wesentlichen beeinflusst durch
einen negativen Sondereffekt. Die NettoliquiditÀt sank auf -19,18 Mio. Euro
(31. Dezember 2022: 35,70 Mio. Euro). Infolge des gestiegenen
Konzernergebnisses stieg die Eigenkapitalquote auf 42 Prozent (31. Dezember
2022: 40 Prozent).

Upgrade EcoVadis-Rating von Bronze auf Silber

Auch beim international angesehenen Nachhaltigkeits-Rating von EcoVadis
machte GFT Fortschritte: Das Unternehmen erreichte den Silber-Status. Damit
gehört GFT zu den besten 25 Prozent der von EcoVadis geprĂŒften Unternehmen.
EcoVadis ist einer der weltweit grĂ¶ĂŸten und zuverlĂ€ssigsten Anbieter von
Nachhaltigkeitsbewertungen. Die globale Plattform bewertet mehr als 100.000
Unternehmen aus ĂŒber 200 Industriezweigen und 175 LĂ€ndern basierend auf
spezifischen Benchmarks.

"Nachhaltigkeits-Ratings schaffen Transparenz, GlaubwĂŒrdigkeit und
Vergleichbarkeit am Kapitalmarkt. FĂŒr den Großteil unserer Investoren wie
auch unserer Kunden sind diese Ratings deshalb relevant und wichtig. Die
Verbesserung unseres EcoVadis-Ratings freut mich sehr, denn es ist das
Ergebnis einer starken Teamleistung. Unser Ziel ist, uns beim Thema
Nachhaltigkeit stetig zu verbessern - auch in diesen herausfordernden
Zeiten," sagte GFT CFO Jochen Ruetz.

GFT erwartet fĂŒr 2023 solides Umsatz- und Ergebniswachstum

GFT geht von einem soliden Wachstum des Konzernumsatzes und einer Steigerung
des Ergebnisses im GeschÀftsjahr 2023 aus. Die erhöhten geopolitischen
Risiken und makroökonomischen Unsicherheiten werden jedoch auch weiterhin
Unruhe in die MĂ€rkte bringen. Dies könnte zu einer ZurĂŒckhaltung bei
Investitionen fĂŒhren. Vor diesem Hintergrund hat der Technologiekonzern
seine Umsatzerwartung fĂŒr das Jahr 2023 leicht zurĂŒckgenommen. Die Prognose
fĂŒr das Ergebnis bleibt unverĂ€ndert.

Im Detail erwartet das Unternehmen einen Umsatz zwischen 800 und 810 Mio.
Euro (2022: 730 Mio. Euro; Prognose bisher: 810-820 Mio. Euro). FĂŒr das
bereinigte EBIT bestÀtigt GFT seine Wachstumserwartung von 74 Mio. Euro bis
76 Mio. Euro (2022: 67 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Steuern (EBT) erwartet
der Konzern weiterhin in einer Spanne von 68 Mio. Euro bis 70 Mio. Euro
(2022: 66 Mio. Euro). Die Prognose berĂŒcksichtigt den Zukauf der targens
GmbH zeitanteilig ab dem 1. April 2023.

Kennzahlen (IFRS)
(Abweichungen aufgrund von Rundungsdifferenzen möglich)

In Mio. Euro 9M 2023 9M 2022
Umsatz 594,61 541,91 10%
EBITDA 65,49 63,22 4%
Bereinigtes EBIT1) 52,14 48,56 7%
EBIT 49,57 47,65 4%
EBT 49,38 47,91 3%
Konzernergebnis 34,84 33,78 3%
Ergebnis je Aktie in Euro 1,32 1,28 3%
Operativer Cashflow 13,17 22,91 -43%
In Mio. Euro 30.09.2023 31.12.2022
Mitarbeiter*innen (FTE) 9.089 8.842 3%
Netto-LiquiditÀt -19,18 35,70 <-100%
Eigenkapitalquote (in Prozent) 42% 40% 2 PP
1) Bereinigt um Effekte aus Unternehmenstransaktionen und aktienkursbasierte
Effekte im Zusammenhang mit der Bewertung von variablen
ManagementvergĂŒtungen.

Weitergehende Informationen zur Definition der alternativen
Leistungskennzahlen finden sich hier auf der GFT Website.

Marika Lulay, CEO von GFT
Bild herunterladen

Die Pressemitteilung steht Ihnen auch im GFT Newsroom zum Download zur
VerfĂŒgung.

Ihre Kontakte
Presse Investoren
Dr. Markus MĂŒller Andreas Herzog
Group Public Relations Investor Relations
GFT Technologies SE GFT Technologies SE
Schelmenwasenstraße 34 Schelmenwasenstraße 34
70567 Stuttgart 70567 Stuttgart
+49 711 62042-344 +49 711 62042-383
[1]markus.j.mueller@gft.com [1]Andreas.Herzog@gft.com

1. mailto:markus.j.mueller@gft.com 1. mailto:Andreas.Herzog@gft.com

Über GFT - Shaping the future of digital business

GFT ist ein Pionier der digitalen Transformation. Mit Technologien der
nÀchsten Generation ermöglichen wir unseren Kunden, durch intelligente
Softwarelösungen ihre ProduktivitÀt zu steigern. Unsere Schwerpunkte sind
Digital Finance, KI- und Datenlösungen fĂŒr Unternehmen sowie
Plattform-Modernisierung.

Fundierte technologische Exzellenz, ein starkes Partner-Ökosystem und
umfassende Branchenkenntnisse zÀhlen zu den StÀrken von GFT. Wir sind
agile@scale und bringen die digitale Transformation unserer Kunden in der
Finanz- und Versicherungsbranche sowie der Fertigungsindustrie voran. Die
GFT Talente erstellen, implementieren und managen unter Beachtung der
Regulatorik Softwareanwendungen fĂŒr innovative Unternehmen.

Mit Standorten in mehr als 15 MĂ€rkten weltweit garantiert GFT die NĂ€he zu
seinen Kunden. Wir vereinen außerdem mehr als 35 Jahre Erfahrung und ein
globales Team aus ĂŒber 10.000 engagierten Talenten. GFT bietet ihnen
herausragende Karrieremöglichkeiten im Bereich innovativster
Softwareentwicklung. Die Aktie der GFT Technologies SE ist im SDAX der
Deutschen Börse gelistet (Ticker: GFT-XE).

www.gft.com/de
www.blog.gft.com/de
www.linkedin.com/company/gft-technologies
www.twitter.com/gft_de

---------------------------------------------------------------------------

09.11.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
ĂŒbermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
FĂŒr den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate
News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: GFT Technologies SE
Schelmenwasenstraße 34
70567 Stuttgart
Deutschland
Telefon: +49 (0)711/62042-0
Fax: +49 (0)711/62042-301
E-Mail: ir@gft.com
Internet: www.gft.com
ISIN: DE0005800601
WKN: 580060
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
Freiverkehr in Berlin, DĂŒsseldorf, Hamburg, Hannover,
MĂŒnchen, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1768791

Ende der Mitteilung EQS News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1768791 09.11.2023 CET/CEST

°

GFT Technologies SE

WKN 580060 ISIN DE0005800601