dpa-AFX Compact

Aktien New York Schluss: Unter Druck nach Aussagen von Powell und Yellen

22.03.2023
um 21:31 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Enttäuschte Hoffnungen in der US-Zinspolitik sowie Aussagen der US-Finanzministerin Janet Yellen haben am Mittwoch die US-Börsen unter Druck gebracht. Nachdem die wichtigsten Indizes auf die wie erwartet ausgefallene kleine Zinsanhebung der US-Notenbank Fed kaum reagiert hatten, kippte die Stimmung gegen Handelsschluss.

Fed-Chef Jerome Powell machte all jenen einen Strich durch die Rechnung, die angesichts der Turbulenzen bei einigen US-Regionalbanken bereits auf ein Ende der Zinserhöhungen oder sogar schon auf Zinssenkungen in diesem Jahr gesetzt hatten. Und während einer Anhörung vor einem Unterausschuss des Senats sagte Yellen, dass eine "pauschale" Einlagensicherung zur Stabilisierung des US-Bankensystems kein Thema sei.

Der Dow Jones Industrial schloss mit minus 1,63 Prozent auf 32 030,11 Punkte knapp √ľber seinem kurz zuvor erreichten Tagestief. Der marktbreite S&P 500 b√ľ√üte 1,65 Prozent auf 3936,97 Z√§hler ein. F√ľr den √ľberwiegend mit Technologiewerten best√ľckten Nasdaq 100 ging es nach einem √ľber weite Strecken freundlichen Verlauf letztlich um 1,37 Prozent abw√§rts auf 12 567,15 Punkte./ck/jha/

Citi - Dow Jones (all day)

WKN 969420 ISIN US2605661048

Citi - S&P 500 (all day)

WKN A0AET0 ISIN US78378X1072

Citi - US Tec 100 (all day)

WKN A0AE1X ISIN US6311011026